Wochenendseminare

Der "Excursion Workshop", den ich deutsch "Reisen im Bewusstsein" nenne, ist das offizielle Einführungsseminar des Monroe Instituts. Es wird komplett in deutscher Sprache angeboten.(Englisch ist auf Anfrage ebenfalls möglich.)

Er führt zunächst in eine tiefe Entspannung, in der der Körper sich annähernd in einem Schlafzustand befindet, während der Geist wach bleibt. Das ist häufig schon eine überraschende neue Erfahrung. Es gibt dann ausreichend Gelegenheit, diesen neuen Seinszustand zu erkunden, bevor die Reisen fortgesetzt werden in Bereiche erweiterten Bewusstseins. Neben dem reinen Erleben wird auch eine Anwendungsmöglichkeit erprobt. Und dann geht es noch ein bisschen weiter ...

Es werden an beiden Tagen jeweils fünf "Reisen" ganz angenehm und entspannt im Liegen durchgeführt. Jeder Teilnehmer bekommt einen Kopfhörer und eine bequeme, weiche Unterlage. Außerdem gibt es Austauschrunden und einige Übungen, um diese Bewusstseinszustände auch ohne Audiosignale zu erreichen.

 

                                                                                                                 

 

 

Ganz neu ist die offizielle Fortsetzung des Basiskurses, drei Originalworkshops des Monroe Instituts. Hier geht es um persönliche Entwicklung auf allen Ebenen, Heilung über die nicht-physischen Ebenen und tiefgreifendeTransformation. Dazu nutzt man Fokus 11, in dem man Zugang zu allen Ebenen des eigenen Seins hat.

 Die Aufnahmen zu diesem Workshop sind in englischer Sprache. Sie werden vorher gründlich besprochen und können auch durchgelesen werden, so dass jeder mit englischen Grundkenntnissen dem Kurs folgen kann. Der Basiskurs oder gründliche Eigenarbeit mit der "Welle 1 - 4" ist Voraussetzung.

 

 Weiterführend wird ein Wochenendseminar angeboten, in dem die Bereiche jenseits von Zeit und Raum erlebt werden können. Dieses Seminar beinhaltet auch Reisen in die Herzebene. Die Aufnahmen sind überwiegend in Deutsch, teilweise in Englisch mit deutscher Übersetzung.

Im Workshop "Fokus 27" mag man vielleicht erst einmal in die feine Energie dieser Bewusstseinsebene hinein spüren. Man könnte auch sein Leben aus dieser höheren Perspektive betrachten. Weiteres soll zunächst der eigenen Erforschung überlassen bleiben. Der Workshop ist für Teilnehmer mit einiger Erfahrung.

Außerdem gibt es den Tagesworkshop "Into the Light" - Reisen "durch den Tunnel". Scott Taylor kreierte "Into the Light" auf der Basis seiner Nahtoderfahrung. Auf vier Reisen wird in geführten Meditationen sanft durch den Tunnel geleitet, den viele bei ähnlichen Erlebnissen gesehen haben, wobei die Hemi-Sync Signale unterstützen. Am anderen Ende des Tunnels wird mit verschiedenen Themen gearbeitet, wie beispielsweise eine Begebenheit aus dem eigenen Leben aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Anschließend wird man wieder sanft zurückgeleitet. Die Hemi-Sync Audioaufnahmen geben dieser Erfahrung eine Tiefe, wie sie sonst nicht leicht zu erreichen ist.

Es ist unbedingt empfehlenswert, den Basisworkshop "Reisen im Bewusstsein" vorher besucht oder schon mit Hemi-Sync CDs gearbeitet zu haben. Es soll jedoch der Selbsteinschätzung überlassen bleiben. Auch Erfahrungen aus verwandten Bereichen können hilfreich sein.

Wichtig: In den Workshops "Fokus 27" und "Into The Light" sind die Aufnahmen in englischer Sprache. Sie haben insbesondere im Workshop "Into the Light" an vielen Stellen nicht genügend Pausen für eine Übersetzung. Der Ablauf wird vorher genau geschildert. Außerdem wird angeboten, sich vorher den englischen Text mit deutscher Übersetzung durchzulesen. Englische Grundkenntnissen reichen in der Regel aus, um der Meditation zu folgen und an einigen Signalwörtern zu erkennen, wo man sich gerade im Ablauf befindet, denn eigentlich wird die Reise durch die Besonderheiten der Hemi-Sync Audioaufnahmen geleitet.

 

 
 

 

Der große Rosenquarz im Monroe Institut      Der große Rosenquarz im Monroe Institut